Günstige vServer Anbieter vergleichen

Auf dieser Webseite werden vServer Anbieter verglichen, damit Sie den für Sie am besten geeigneten und günstigsten vServer finden.

In dieser Tabelle werden einige günstige vServer Anbieter verglichen:

AnbieterTarifArbeitsspeicherFestplattePreis
1&1Virtual Server L
512MB
20 GB9,90 €
1blu
1blu-vServer XP1GB25 GB7,90 €
Host EuropeVirtual Server 5.0 L1 GB50 GB12,99 €
ispOne BusinessVServer L1 GB20 GB4,90 €
StratoPower Server A512 MB25 GB7,90 €

Was ist ein vServer?

Ein vServer ist ein virtueller Server, von denen mehrere auf einem physischen Server virtualisiert werden. Der vServer verhält sich genau so wie ein normaler Root-Server und Sie haben volle Administratorrechte. Sie können eigene Software installieren, den vServer so konfigurieren wie Sie es möchten und bei den meisten Anbietern zwischen mehreren Betriebssystemen auswählen.
Abgesehen von der gewählten Leistungfähigkeit sind Ihnen auf Ihrem vServer keinerlei Grenzen gesetzt. Sie haben vielfältige Verwendungsmöglichkeiten für Ihren vServer. Er kann z.B. als Webserver zum Hosten Ihrer Internetseite verwendet werden, als eigener Mailserver mit unbegrenzt vielen Postfächern und E-Mail Adressen, oder als FTP-Server zum einfachen Speichern von Dateien im Internet.
Und das ist nicht alles, es gibt noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten.

Doch welche Vorteile bietet Ihnen ein vServer gegenüber eines eigenen Root-Servers? Sie sparen sehr viel Geld, da sich einen physischen Server mit anderen Kunden teilen. Dadurch ensteht Ihnen aber kein Nachteil. Jeder vServer hat sein eigenes Ressourcen-Kontingent. Das heißt, die vServer die zusammen auf eines physischen Server laufen, beeinflussen sich nicht gegenseitig. Sollte einer z.B. abstürzen, werden die anderen vServer dadurch nicht beeinträchtigt.
Einen eigenen Root-Server braucht man also nur, wenn sehr viel Leistung benötigt wird. Mit einem günstigen vServer der Ihren Ansprüchen genügt, können Sie also sehr viel Geld sparen, ohne auf die Vorteile eines eigenen Server zu verzichten.

Über das verschlüsselte Protokoll SSH können Sie Ihren vServer so fernsteuern als würden Sie direkt davor sitzen. Für die einfache Verwaltung von FTP Benutzern und E-Mail Adressen/Postfächern bieten alle vServer Anbieter eine einfache Konfigurationssoftware an, mit der diese Aufgaben über den Webbrowser ausgeführt werden kann.

Bei allen Anbietern lässt sich auf Knopfdruck das Betriebssystem neu installieren. Sollte Ihr vServer einmal nicht mehr richtig laufen, z.B. weil er falsch konfiguriert wurde, können Sie Ihn so einfach auf die Standardeinstellungen zurücksetzen.

Der Traffic, also die übertragene Datenmenge, ist bei allen Anbietern unbegrenzt.

Ihr vServer hat mindestens eine feste IP-Adresse die nur Sie verwenden. Unter dieser ist er im Internet direkt erreichbar. In den meisten Tarifen ist bereits eine Domain enthalten, die Sie z.B. für eine Webseite auf dem vServer nutzen können. Weitere Domains mit verschiedenen Endungen lassen sich günstig dazu buchen.

Sie können auf einem vServer auch Ihren eigenen Gameserver betreiben und Ihn so nach Ihrem Wunsch zu konfigurieren.

Bei einigen vServer Anbietern sind Zusatzfunktionen wie SSL-Verschlüsselung oder VPN-Verfügbar.
Alle wichtigen Begriffe werden im “vServer Lexikon” erklärt.